Trainermeeting 2017

 

Am 7. Januar 2017 fand im TSC Eintracht Dortmund das Trainermeeting des Karate-Dachverbandes Nordrhein-Westfalen (KDNW) statt. KDNW-Präsident Rainer Katteluhn freute sich über mehr als 200 Teilnehmer aus ganz NRW und dankte Wolfgang Stramka (Karate-Abteilungsleiter des TSC-Eintracht), dass seine Abteilung bereits seit 11 Jahren in Folge das Trainermeeting ausrichtet.

In neun Trainingseinheiten vermittelten die Landestrainer Alexander Heimann, Detlef Herbst, Christian Karras, Christian Krämer, Tim Milner, Susanne Nitschmann und Stefan Thole und der Leistungssportreferent Detlef Tolksdorf Trainingsmethoden des Leistungssports und gaben Einblicke in das aktuelle Wettkampfgeschehen. Landestrainer Nika Tsurtsumia war leider verhindert.

Außerdem gab es für die teilnehmenden Trainer ausreichend Gelegenheiten, ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen.

 

Vor Beginn der Hauptveranstaltung, des Trainermeetings, erklärten Vertreter der Nationalen Anti-Doping-Agentur den Trainern und Leistungssportlern die aktuellen Anti-Doping-Richtlinien.

Parallel dazu stellte Landeskampfrichterreferent Uwe Portugall die Grundlagen der Kampfrichterarbeit vor. Diese Kenntnisse sind für eine Danprüfung Voraussetzung.

Zahlreiche Leistungssportler hatten zudem am Vormittag Gelegenheit, sich bei den Landestrainern vorzustellen und ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Einigen von ihnen gelang es, ihre Mitgliedschaft im Landeskader zu verlängern bzw. neu in den Kader aufgenommen zu werden.